KVH, Dächer

KVH, Dächer 

 

Die Hauptkomponente, die für den Bau Ihres energiesparenden Hauses verwendet wird, ist Holz. Dabei handelt es sich nicht nur um irgendein Holz, sondern um spezialisiertes Bauholz (KVH – keilgezinkt und BSH – in gleicher Faserrichtung verleimt), das wir von namhaften europäischen Lieferanten importieren.

 

Jedes Holzelement wird in einer dafür geeigneten technischen Anlage prozessgesteuert getrocknet, und werden gehoben und gefast geliefert. Die definierte Holzfeuchte ist Voraussetzung für einen weitreichenden Verzicht auf vorbeugenden chemischen Holzschutz. Darüber hinaus wird die Holzstärke destruktiv mit einer speziellen Maschine getestet. All diese Schritte beeinflussen die Qualität des Rohmaterials.  

 

 

•    das Holz ist extrem belastbar und rissfrei

•    seine Luftfeuchtigkeit beträgt nur 15% (+/- 3%)

   nimmt keine Feuchtigkeit aus der Umgebung auf

•    es ist resistent gegen widrige Wetterbedingungen

   hat ein ausgezeichnetes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht 

   es sind alle Insekten, Mikroorganismen und Pilze eliminiert

   eine chemische Imprägnierung ist nicht notwendig

•    hat eine hohe Feuerwiderstandsklasse

 

Das so vorbereitete Holz ist das Hauptelement der von uns verwendeten Außen-, Innen- und Dachkonstruktionen. Auch alle anderen Materialien, Mineralwolle und OSB-Platten bis zu Holzverbindungen, die wir während des Baus verwenden, haben entsprechende Zulassungen.

 

 

Flachdach

Die Isolierung wird durch Mineralwolle im Inneren der Konstruktion und außen durch hartes EPS gewährleistet. Die Deckung besteht aus Teerpappe oder EPDM, in der feiner Kies oder Schiefersplitter eingewalzt wird, um eine höhere Abriebfestigkeit und UV-Resistenz zu erreichen.

 

Pultdach

Die Isolierung wird durch Mineralwolle im Inneren der Konstruktion gewährleistet. Dächer mit kleinem Neigungswinkel können mit Teerpappe, EPDM, Blech oder Dachziegel eingedeckt werden und das Regenwasser fließt ab. Trotzdem wird der nutzbare Wohnraum kaum eingeschränkt und eignet sich gut zur Installationen von Photovoltaikanlagen.

 

 

Sattel- und Walmdach

Bedeckung mit Dachziegeln (Zement oder Keramik), ist es auch mit Blech oder Bitumen Dachschindel möglich.